Bild: Nischenseiten

Nischenseiten – Teil 1: Wie lange dauert es, bis man daran verdient

Nischenseiten – Dauer bis zu den ersten Einnahmen

In einer Online-Marketing-Gruppe stellte jemand die Frage, wie lange es dauert, bis man die ersten Früchte zu tragen bekommt, wenn man eine Nischenseite erstellt hat.

Man braucht definitiv viel Geduld beim Betreiben von Nischenseiten. Mit Glück hast du im ersten Monat deine Kosten für die Domain und den Webserver gedeckt, d.h. du wirst circa 10-20€ einnehmen.
Es dauert für gewöhnlich 3-4 Monate, bis deine Nischenseite bei guter SEO-Optimierung auf der ersten Seite in den Suchmaschinen landet, wodurch du regelmäßig höhere Besucherzahlen hast.

Dann dauert es nochmal ein kleines Stück und viel Optimierungsarbeit, bis du in den Top 3 oder sogar auf 1 landest.

Auch kann es vorkommen, dass du mal einen schlechten Monat dabei hast. Im Sommer gibt es meistens ein kleines Sommerloch, da die Leute eher draußen unterwegs sind und nicht so viel am PC sitzen.
Große Sprünge gleich am Anfang sollte man nicht erwarten. Realistisch sind nach einem halben Jahr 50-100€ monatlich mit einer Nischenseite.
Deswegen sollte man auch diversifizieren und nicht nur „auf 1 Pferd“ setzen – jedoch auch nicht 5 Seiten in die Welt „klatschen“ und alle 5 Seiten nicht intensiv optimieren.
Niemals Masse statt Klasse. Immer Qualität vor Quantität.

Wichtig ist immer ein gesunder Realismus. Man sollte nicht zu viel erwarten.

Allein die Erfahrung ist es aber wert, dran zu bleiben, denn bei der zweiten Nischenseite benötigst du schon einmal weitaus weniger Zeit, da du schon weißt, worauf du achten musst, welche Plugins du benötigst usw.

Es sei auch gesagt, dass nicht jede Nischenseite funktioniert. Auch ich musste bereits in den saueren Apfel beißen und habe eine Nischenseite, die wesentlich weniger Besucher als erhofft hat. Hier gilt es, einfach dran zu bleiben, sie weiter zu optimieren und immer wieder daran zu feilen, aber auch einmal los zu lassen und es dir selbst einzugestehen, wenn ein Plan einmal nicht geklappt hat.

Du kannst aus allem immer etwas positives mitnehmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.